Begegnung im Eingangsfoyer der Detmolder Stadthalle (LN 02/2017)

  

 

Axel Plöger Stadthalle Detmold

Dörte Pieper, Axel Plöger, Text und Bild (© Stadthalle Detmold)

 

Begegnung im Eingangsfoyer der Detmolder Stadthalle

Detmolder Künstler Axel Plöger stiftet ein Werk


Zwei Detmolder Künstler arbeiteten zusammen in den Jahren 2014 und 2015 im Balkensaal im 2. OG der Detmolder Stadthalle: Axel Plöger und Rainer Nummer. Der Raum ist aufgrund von Brandschutzvorschrif- ten für den Veranstaltungsbetrieb derzeit ungeeignet und so bot sich die Möglichkeit, hier bildende Kunst zu produzieren. In dieser Schaffensphase des gemeinsamen Ateliers entstanden zahlreiche, auch groß- formatige Werke. Durch die gemeinsame Nutzung des Raumes fand ein Austausch der beiden unter- schiedlich arbeitenden Künstler statt. So entstand das Bild „Begegnung“, ein großformatiges abstraktes Ac- ryl-Bild mit einer intensiven Komposition aus Farben. Geschwungene Flächen leuchten für sich und nähern sich dennoch mit großer Dynamik. Das Bild transportiert für den Betrachter die Bewegung unterschiedlicher Formen und einer mutigen und ausdrucksstarken Farbkomposition. Die Besonderheit der Leinwand, einem Gewebe, das ursprünglich für einen Werbedruck produziert wurde, unterstützt diese Wirkung. Die Farbe zieht in den Stoff und schafft so eine weitere Durchmischung der Komponenten. Dieses Bild stiftete der Maler Axel Plöger nun der Detmolder Stadthallen GmbH, wo es im 2016 renovierten Eingangsfoyer einen schönen Platz gefunden hat. Das Eingangsfoyer der Stadthalle bietet als Empfangs – und Gesprächsraum die Möglichkeit für inspirierende Begegnungen. Das Werk ist während der Veranstaltungszeiten in der Stadthalle zu besichtigen.
 
VON LN WB  25.02.2017